Aktuelle Informationen zur Antragsstellung - Derzeit keine Förderung neu eingereichter Anträge!

Die Deutsche Diabetes Stiftung hat in den vergangenen Monaten eine überdurchschnittlich hohe Zahl an Anträgen zur Förderung medizinisch-wissenschaftlicher sowie sozial-medizinischer Forschungsprojekte erhalten. Dieses Interesse an einer Kooperation mit der Stiftung freut uns sehr.

Leider überschreitet das beantragte Fördervolumen aller eingegangener Anträge aktuell die zur Verfügung stehenden Fördermittel deutlich. Die Deutsche Diabetes Stiftung hat daher aus den ihr für dieses Jahr vorliegenden Förderanträgen die Auswahl der zu fördernden Projekte getroffen und im Zuge dessen entschieden, vorerst keine neuen Anträge mehr zu bearbeiten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sobald die finanziellen Möglichkeiten zur Förderung von Projektanträgen wieder gegeben sind (rechnen Sie hier im Moment mit einem Zeitpunkt ab dem Spätherbst 2020), neben wir Ihre Anträge bei der Stiftung gerne wieder entgegen. Genaue Informationen, wann dies der Fall sein wird, erfahren Sie an dieser Stelle.       

 

Wenn Sie bei der Stiftung einen Antrag auf Förderung stellen möchten, vergewissern Sie sich bitte zunächst, ob Ihr Projekt mit dem Förderprofil der Stiftung vereinbar ist. Sie können ausführliche Informationen zu den Förderkriterien sowie Vorgaben zur Antragsstellung hier herunterladen:

Externe Begutachtung

Jedes eingereichte Projekt wird nach einem Peer-Review-Verfahren extern begutachtet, das an die Kriterien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) angelehnt ist. Die Gutachten werden Ihnen in anonymisierter Form zur Kenntnis gebracht. Im Moment beträgt die Begutachtungszeit ab Einreichung etwa vier Monate.

Entscheidung durch den Stiftungsvorstand

Wird Ihr Antrag von den externen Gutachtern positiv beurteilt, entscheidet schließlich der Vorstand der DDS über die Förderung und Förderungshöhe. Die bewilligten Förderungen einzelner Projekte liegen in der Regel im Bereich zwischen 5.000 und 10.000 EUR.   

Zwei Bitten noch

Ihr Antrag wird positiv begutachtet und der Vorstand bewilligt die Förderung? Um den Verwaltungsaufwand für Sie und die Stiftung möglichst gering zu halten, bitten wir Sie, uns über jede relevante Veränderung im Projekt, die nach Antragstellung und Bewilligung eingetreten ist, schnellstmöglich zu informieren. Und als zweite Bitte: da die Stiftung im Rahmen ihrer satzungsgemäßen Arbeit, zu der auch Ihre eventuelle Förderung zählt, ihrerseits auf Drittmittel und Spenden angewiesen ist, brauchen wir Ihre dringende Unterstützung in der projektbezogenen Öffentlichkeitsarbeit. Wie diese konkret aussieht, teilen wir Ihnen mit Zeitpunkt der Bewilligung mit. 
 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an die Geschäftsstelle (Tel. +49 (0)211 73 77 77 63; E-Mail: info@diabetesstiftung.de)  

Eine Übersicht über die aktuell geförderten Projekte finden Sie hier.