Aktuelles

Lesen, schreiben und rechnen lernen. Viele ABC-Schützen fiebern schon jetzt mit gepackten Schultaschen ihrer Einschulung...
Um die Diabetes-Aufklärung bei Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren weiter voranzubringen, führt die DDS gemeinsam mit...
Die Forschungsgruppe Urban Health Games (UHG) an der TU Darmstadt unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Martin Knöll untersucht die...

Spendenprojekte

Was ist Diabetes?

Diabetes mellitus ist der Sammelbegriff für vielfältige Störungen des menschlichen Stoffwechsels, deren Hauptmerkmal die chronische Hyperglykämie (Überzuckerung) ist. Daher spricht man auch von der „Zuckerkrankheit”. Doch nicht immer ist bei einem Diabetes nur der Kohlehydratstoffwechsel gestört. Immer wieder lässt sich nachweisen, dass auch Fett- und Eiweißstoffwechsel aus der Balance geraten sind.

Typ-2-Diabetes

Etwa 90% der Betroffenen haben einen Typ-2-Diabetes. Kennzeichnend für diese Diabetes-Form ist, dass die Wirkung des Insulins in den Körperzellen vermindert ist (=Insulinresistenz), immer gleichzeitig gekoppelt mit einem Insulinmangel.

Schwangerschaftsdiabetes

Auch Gestationsdiabetes genannt, ist die Bezeichnung für eine Störung der Glukoseverwertung mit erstmaliger Diagnose des Diabetes während einer Schwangerschaft.

Typ-1-Diabetes

Der Typ-1-Diabetes ist eine Autoimmun-Erkrankung, bei der die Insulin-produzierenden Zellen in den sogenannten Langerhans´schen Inseln der bauchspeicheldrüse durch das körpereigene Abwehrsystem zerstört werden.

MODY

Beim MODY handelt es sich um autosomal dominant vererbte Erkrankungen (monogene Diabetesform), bei denen sich mehr als zehn verschiedene molekulargenetische Formen abgrenzen lassen, die sich klinisch sehr unterschiedlich präsentieren.

Diabetes-Risiko
Gesundheitscheck DIABETES

Mit nur 8 einfachen Fragen können Sie ein mögliches Risiko, in den nächsten 10 Jahren an Typ-2-Diabetes zu erkranken, vorhersehen. Nutzen Sie die Chance, machen Sie den Test.

Vorsorge & gesund bleiben
11 Tipps zur Prävention

Durch eine Veränderung des persönlichen Lebensstils lässt sich der Ausbruch von Typ-2-Diabetes häufig verhindern - oder zumindest deutlich hinauszögern.

Ansprechpartner bei der Deutschen Diabetes Stiftung

Birsel Sevingül
Birsel Sevingül
Geschäftsstelle
E-Mail: birsel.sevinguel@diabetesstiftung.de
Adrian Polok
Adrian Polok
Geschäftsführer
E-Mail: adrian.polok@diabetesstiftung.de

Gerne können Sie uns Ihre Frage, Ihr Problem oder Anliegen per E-Mail mitteilen!
Natürlich können Sie sich auch auf dem klassischen Postweg oder telefonisch mit uns in Verbindung setzen.


Deutsche Diabetes Stiftung
Staffelseestr. 6
81477 München
Tel.: 089 579579-0
Fax: 089 579579-19
E-Mail: info@diabetesstiftung.de